Jetzt unterschreiben! Petition "Keine Agrotreibstoffe"

Mit dem Getreide, das es für 1 Tankfüllung braucht, kann 1 Mensch 1 Jahr lang ernährt werden. ... hier geht es direkt zur Petition "Keine Agrotreibstoffe" - Jede Unterschrift zählt!

Agrotreibstoffe verschärfen den Hunger, schädigen das Klima und führen zu Menschenrechtsverletzungen. - Aktuell berät die Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (UREK) des Nationalrates in der Schweiz über einen Vorschlag für die Gesetzgebung zur Mineralölsteuerbefreiung von Agrotreibstoffen. Der Vorschlag beschränkt sich jedoch nur auf ökologische Kriterien und bezieht die Ernährungssicherheit der Menschen in den Herkunftsländern sowie deren Landrechte nicht mit ein.

In der Schweiz läuft deshalb eine Unterschriftensammlung für umfassendere Kriterien. Die über 30 beteiligten Organisationen aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Umwelt und Landwirtschaft sammelten bis zum 5. November dieses Jahres 50'000 Unterschriften. Die Unterschriftensammlung läuft bis vor der Parlamentsdebatte weiter, mindestens jedoch bis zum 15. Januar 2011. Unter http://www.petition-agrotreibstoffe.ch kann jeder Interessierte online unterzeichnen.

Gesetzesentwurf verabschiedet - Medienmitteilung UREK-N


Straße: Verkehrsfläche UND sozialer Raum (Radiosendung ORF)

Aus aktuellem Anlass ein Hinweis auf die zweiteilige ORF Radiosendung "Auf der Straße. Verkehrsfläche und sozialer Raum", die in nächsten Tagen via Live Stream auf Oe1 bzw. als Aufzeichnung auch in der Schweiz und Deutschland zu hören sein wird.

Dienstag 2. November
09:05 oder 22:15 Radiokolleg / Teil 1
Auf der Straße. Verkehrsfläche und sozialer Raum (1). Gestaltung: Matthias Haydn und Joanna Stockhammer

Mittwoch 3. November
09:05 oder 22:15 Radiokolleg / Teil 2
Auf der Straße. Verkehrsfläche und sozialer Raum (2). Gestaltung: Matthias Haydn und Joanna Stockhammer

Details zur Sendung


update - die .mp3 files der Sendung

Hören Sie einen Auszug aus der Ö1 Sendung "Radiokolleg - Auf der Straße" zum Thema "Alternative Verkehrsfläche und sozialer Raum" (mp3 / Teil 1) von Matthias Haydn und Joanna Stockhammer" vom Dienstag, 02. November 2010 um 09:05 Uhr in oe1.ORF.at"

"Hören Sie einen Auszug aus der Ö1 Sendung "Radiokolleg - Auf der Straße" zum Thema "Alternative Verkehrsfläche und sozialer Raum" (mp3 / Teil 2) von Matthias Haydn und Joanna Stockhammer" vom Mittwoch, 03.November 2010 um 09:05 Uhr in oe1.ORF.at"

Hören Sie einen Auszug aus der Ö1 Sendung "Radiokolleg - Auf der Straße" zum Thema "Alternative Verkehrsfläche und sozialer Raum" (mp3 / Teil 3) von Matthias Haydn und Joanna Stockhammer" vom Donnerstag, 04.November 2010 um 09:05 Uhr in oe1.ORF.at"


Slowup-Zeit!

slowup-baselJeden Sommer gibt es mehrere SlowUp-Anlässse über die ganze Schweiz verteilt. Auch wenn die meisten schon vorbei sind, drei gibt es dieses Jahr noch. Heute findet der SlowUp Emmental-Oberaargau statt, nächste Woche in der Region Basel und dann wieder eine Woche später am Zürichsee.

Ein SlowUp ist ein super Anlass für alle, um zu sehen wie ein autoloses Leben aussieht, wie sich das anfühlt, wenn die Strassen einmal alleine dem Langsamverkehr gehören.

slowup-geneve

Beim SlowUp von heute im Emmental und Oberaargau gibt es übrigens auch Velos zum mieten, für gemütliche auch E-Bikes (Flyer). ;-)

Foto von Cmic Blog und nchenga auf Flickr


Velolift in Trondheim, bald auch in Genf?

Velolift in Trondheim, Norwegen Gestern stand in der Sonntagszeitung, dass der Stadtpräsident von Genf sich überlegt Velolifte an steilen Strassen einzurichten. Laut einer Studie der Uni Genf eignen sich 26 Standorte für einen solchen Lift.

Im norwegischen Trondheim läuft bereits seit 16 Jahren ein solcher Lift und führt dazu, dass 90 % der 30'000 Studenten dort das Velo wirklich überall nutzen können. In den 16 Jahren hat der Lift über 220'000 Velofahrerinnen und Velofahrer den Hügel hochgebracht. Vereinfacht gesagt besteht der Lift aus einem Pedal, auf dem man mit einem Bein steht, während man darauf hochgeschoben wird. Mehr Infos gibt es auf der Webseite vom Trondheimer Velolift (nur auf Englisch).

Ein YouTube-Video zeigt, wie der Lift funktioniert.

Wäre das auch etwas für Schweizer Städte? Gerade in hügeligen Städten wie Zürich oder auch Lausanne wäre ein Velolift sicher ein Anreiz, mehr das Velo zu nutzen. Damit würden sicherlich mehr Velofahrerinnen und Velofahrer neu aufs Velo umsteigen, beispielsweise zum Pendeln. Aber auch Leute, die bisher schon im Sattel unterwegs sind, würden vereinfacht den Berg hochkommen. Wer übrigens die ganz krassen Steigungen als sportliche Herausforderung sieht, kann ja auch weiterhin da raufkraxeln - kein Problem. ;-)

Foto von kjd auf Flickr


Critical Mass in Basel am 11. September

Am 11. September 2010, ab 14 Uhr, findet wieder einmal ein Critical Mass in der Schweiz statt. Um 14 Uhr trifft man sich beim Brunnen vor dem Kunstmuseum, danach geht es auf dem Velo auf eine Runde durch die Stadt.

critical mass auf Facebook


Acht Tipps für sicheres Velofahren

Inspiriert von zwei Artikeln von US-amerikanischen Blogs über sicheres Velofahren, habe ich mir einmal selber darüber Gedanken gemacht, wie ich meine Sicherheit erhöhen kann. Entstanden ist diese, natürlich nicht abschliessende Sammlung von acht Tipps.

Neue Mietvelos in London Schütze dich! Auch wenn der Helm nicht obligatorisch ist, er schützt.

Nicht eintauchen. Bei Parklücken nicht eintauchen und dann wieder (für die Nachfolgenden unerwartet) auftauchen. Sicherlich kannst du bei längeren "Löchern" etwas mehr über die Parkplatzlinie fahren, aber danach Vorsicht beim wieder herausfahren.

Richtungswechsel anzeigen! Blinken ist auch für Velofahrer obligatorisch. Blinken sorgt für Sicherheit, denn so wird man in einer Linkskurve nicht überholt, kann Überholmanöver anzeigen und hilft den Nachfolgenden unerwartete Bremsmanöver vorherzusehen.

Shoulder check. Eigentlich das einfachste, aber oft sehr nützlich. Bevor du irgendetwas wie Abbieten oder Überholen machst, immer kurz über die linke Schulter schauen. Hilft übrigens auch, um zu sehen, wie nahe ein folgendes Auto ist und wie viel Platz noch da ist.

Licht an. Licht ist unverzichtbar. Im Dunkeln sieht man Velorfahrer ohne Licht überhaupt nicht - das ist gefährlich.

Velopause im Hydepark, London (via fprado) Nimm dir Platz! Der Abstand zum rechten Strassenrand sollte genügend gross sein. Nicht, um Autofahrer zu ärgern, aber damit du eine Sicherheitsmarge hast und du gesehen wirst. Eine gute Position in der Spur und auf der Strasse verhindert, dass du unnötig und gefährlich überholt wirst. Besonders im langsamen Verkehr und wenn du das Tempo mitfahren kannst, ist eine Position in der Spurmitte sicherlich empfehlenswert.

Nimm dir Zeit! Lieber einmal jemand anderem den Vortritt lassen, als sich immer durchzudrücken. Natürlich darf jede und jeder Volldampf durch die Strassen düsen, aber immer mit offenen Augen. Wer sich Zeit nimmt, spart sich auch Ärger und Aufregung.

Schau dich um. Wenn du in die Mitte der Spur schwenkst, damit du eine bessere Position bekommst, schau dich auf jeden Fall um. Eine Idee davon zu haben, wer ungefähr wo wie um dich herum fährt ist sehr nützlich. Denn so kannst du frühzeitig gefährlichen Situationen aus dem Weg gehen.

Fotos von FALHakaFalLin und fprado auf Flickr


Kinder nicht mit dem Auto zur Schule fahren!

Nächste Woche beginnt wieder die Schule und damit für viele Eltern wieder die Zeit, in der sie ihre Kinder zur Schule fahren - mit dem Auto. Nun hat das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH) heute verlauten lassen, dass das gar nicht so gut ist. Denn die Kinder bewegen sich zu wenig, wie eine im April veröffentlichte Studie zeigt.

Von Mitte der 90er-Jahre bis 2005 stieg der Anteil der per Auto zur Schule gefahrenen Kinder von gut zehn Prozent auf knapp vierzehn! Gleichzeitig nahm der Anteil der Fussgänger ab.

Die Gründe für das Verhalten der Eltern ist sicherlich vielschichtig. Einerseits wollen sie den Kindern das Leben erleichtern, andererseits halten sie die Strassen für zu gefährlich. Gegen Sicherheitsproblem lässt sich aber etwas machen. Einerseits können Kinder lernen, wie sie zu Fuss oder auf dem Velo sich im Strassenverkehr bewegen müssen, andererseits sind z.B. durch Absätze abgetrennte Velostreifen auf grösseren Strassen nötig.

Bereits gibt es, ähnlich wie biketowork für Erwachsene, bike2school. Mit dieser Kampagne von Bund und Pro Velo sollen mehr Schüler auf dem Sattel an der Schule ankommen.

Eine andere Lösung ist der in der Westschweiz populäre Pédibus. Anstatt im Auto oder Bus laufen die Schülerinnen und Schüler jeden Morgen die Strecke gemeinsam mit einigen Erwachsenen. Das ganze ist sicher und wie bei einem Bus gibt es mehrere Routen.

Also: Einen guten Schulanfang und viel Bewegung!


Ferienzeit - Fahrradmiete in grossen Städten

Hier im AUTOLOS Blog haben wir bei verschiedenen Gelegenheiten über den Boom von Velo Verleihsystemen berichtet. Alle europäischen Cities, die was auf sich halten (ausser Zürich - no comment...) bieten der Bevölkerung und/oder den Touristen gratis oder sehr preiswert Fahrräder für die kombinierte Mobilität an: Barcelona, Mailand, Paris, London, Wien, und, und und... Aktuelle Berichte über die unterschiedelichen Konzepte: Was habt ihr für Erfahrungen mit der Fahrrad Miete gemacht? gibt es irgendwo gute und aktuelle Übersichten über alle Städte und die notwendigen Anmeldeprozeduren bzw. Websites dazu? Danke.


Strom und Design - die neuen Tankstellen

Vor einigen Tagen sind wir über diesen interessanten Beitrag drüben bei Hochparterre gestolpert (war ja auch hoch, das Parterre ;-) Andreas Herzog hatte in einer 3-teiligen Beitragsserie mit dem Titel «Vehicle-to-Grid» sehr interessante Aspekte der Elektromobilität beleuchtet.

Im dritten Beitrag geht es um das Design von Tankstellen zum Stromtanken
Hier die links zu den anderen beiden Beiträgen: Parallel zu diesem Beitrag habe ich einen Kommentar zum Thema Elektro Autos verfasst, den ich auszugsweise gerne wiedergebe:
Zwei Aspekte sind meiner Meinung nach kritisch zu diskutieren: 1) es gibt eine kleine aber ernstzunehmende Nachfrage nach Elektromobilen, v.a. für stinknormale Wagen, keine teuren Fhz. – Wieso hat es die die Autoindustrie im 2010 nicht geschafft, alltagstaugliche Elektrofahrzeuge in Serie zu produzieren.
2) bei allem Lob und Freude für Fahrzeuge mit Alternativ Antrieb, das Verkehrsaufkommen darf nicht unbegrenzt weiterwachsen, v.a. nicht in den Städten. Das wäre fatal.

Hier geht's zum Posting von Leumund mit dem Titel "Tesla – Think different"


Die neuen T-Shirts sind eingetroffen!

Zum Velofahren sind die Temperaturen ja schon voll OK und bald können wir dann wirklich im Tischi (T-Shirt) rumlaufen. Wer hier also das druckfrische AUTOLOS - FRISCH, FRECH UND ZUKUNFTSWEISEND Shirt in weisser Ausführung mit hochqualitativen Flockdruck möchte, bitte mit einem Kommentar melden.

autolos shirt weiss

Das schwarze #autolos T-Shirt hat Florin zu Demozwecken bei gefühlten 3° Celsius Aussentemperatur zum Videoshooting angezogen, das war aber frisch! Wer das Rivella Posting bzw. den Video noch nicht gesehen hat (Stichwort: Ostereier sind immer gut versteckt) - hier der Link zum AUTOLOS Portrait auf Youtube, viel Spass mit dem "Schwiizerdütsch"

update vom 16. April
also ganz gratis gibts leider nix... hier das T-Shirt Preismodell (Stand April 2010):
  • Schweiz: CHF 29,- inkl. Versand
  • Austria und Germany: EUR 20,- inkl Versand
  • bei persönlicher Übergabe der Shirts CHF 25,- bzw. EUR 17,-
Bitte um e-mail mit der Versandadresse an autolos [dot] com [at] gmail [dot] com


WIR SIND ZWEI - AUTOLOS feiert den 2. Geburtstag

Wenn ich das erste posting vom 29. Februar 2008 nocheinmal durchlese (2008 war ja ein Schaltjahr) wird mir klar, dass die Zielsetzung und Geisteshaltung nach wie vor 100% stimmt. Zwei kleine Geschichten zur Illustration
1) Vor zwei Wochen hat es ein Journalist der NZZ am Sonntag für die Jugend in Paris folgendermassen beschrieben (übrigens ein toller Artikel, der online nicht aufzufinden ist): Gelobt sei, was mobil macht, lautet das Credo derer, die auf iPhone und iPad stehen und mit möglichst leichtem Gepäck durchs Leben gehen wollen. Und um mobil zu sein, bietet sich in Paris vieles an: Bus- und Bahnbillete, Roller, Velo, Mofa, geliehen, geleast oder gemietet. (...)
58 Prozent aller erwachsenen Bewohnerinnen und Bewohner von Paris besitzen gar kein Auto!


flog und lerouge unterhalten sich #a380 WOW! Damit liegt Paris mit seiner autolos Quote ja noch höher als die Stadtbevölkerung in der Schweiz. Peugeot hat ja schon früher Velo produziert und Paris wird im September 2011 mit Mietservice "Autolib" mit 3000 Elektrofahrzeugen an den Start gehen, da können sich andere Städte ein Beispiel nehmen.

2) Als ich im Januar 2010 sehr interessiert die erste Landung vom A380 in Zürich via twitter mitverfolgt habe (siehe Fotos via twitter von Peter Hogenkamp) gab es eine hübsche Conversation mit lerouge, der wegen meiner Begeisterung für Kerosinfressende Donnervögel etwas irritiert war (vgl. screenshot der tweets)

ich denke, das gibt ganz gut wieder, wieso jetzt ein Umdenken in Sachen Auto notwendig ist. Die Nachfrage nach alternativer Mobilität muss massiv zunehmen, sonst fällt die Autoindustrie nach dem Schock von 2008/2009 wieder in ihre alte Gangart zurück. JETZT SCHALTEN (auch wenn es kein Schaltjahr ist).


Können Autos «öko» sein? Diskutieren Sie mit

Eben auf den Elektrowagen "Urban Commuter" (UC) von Rinspeed aufmerksam geworden, die ganze Diskussion zum Thema können Autos «öko» sein? drüben bei Coop.

urban commuter von rinspeed

Wo das Fahrzeug in Kürze zu sehen sein wird, sagen wir hier lieber nicht ;-)
Offenbar unterstütz Coop das ganze Projekt, wie hier zu lesen ist.


Ältere Menschen sind umweltfreundlicher - zumindest beim Autokauf

In der aktuellen Coop Zeitung (Schweiz) werden die Ergebnisse zu folgender repräsentativer Umfrage publiziert: "Welches Kriterium ist Ihnen beim Kauf eines Autos am wichtigsten?" Beinahe 40 Prozent erachten den tiefen Verbrauch als wichtigstes Kriterium, bei den über 50 jährigen sindes sogar 45% die ein sparsames Vehikel möchten. Hier die Details als Screenshot:

Ergebnisse der Umfrage Kriterien beim Autokauf

Hinweis:
vor knapp zwei Jahren habe wir hier auf AUTOLOS auch schon auf eine andere Coop Umfrage hingewiesen, damals ging es um die Schmerzgrenze beim Benzinpreis. Ob das Kriterium "tiefer Verbrauch" bei der aktuellen Umfrage wohl auch damit zusammenhängt oder ob es hier wirklich um die Umwelt geht? wir wissen es nicht.


Followfriday #ff - Bitte sofort bei Twitter anmelden und AUTOLOS folgen

Heute Freitag 22. Januar werden wir für den Twitteraccount von @autolos mal richtig die Werbetrommel rühren! Es ist FollowFriday - please follow me!

#ff @autolos - thank you! followfriday

Start ist bei 192 Followers, da liegt noch viiieeeel drin!

update von 07:30h
wer an den Infos von den tweets interessiert ist aber mit twitter nichts am Hut hat, kann den RSS Feed abonnieren (wird eher selten gemacht, aber wieso nicht)


Email-Abonnement

E-Mail-Adresse eingeben:




    ...

    Fotos

    www.flickr.com
    This is a Flickr badge showing public photos and videos from autolos. Make your own badge here.

    Aktuelle Kommentare

    Big thumbs up
    Big thumbs up for making such wonderful blog page!
    Android Games torrents - 2014-04-12 13:33
    Autodach
    Deren Velos legen wohl die meisten km auf dem Autodach...
    BVC - 2014-02-25 21:04
    Autoankauf und verkauf
    Gebrauchtwagen Ankauf für Export PKW UND LKW...
    karlos - 2014-02-25 21:00
    great
    Thanks for such a knowledgeable post.
    dirosie - 2014-02-04 15:44
    Kurabiye Tarifleri
    Selam tanıdıklar yemek tarifleri konusun...
    Kurabiye - 2013-12-17 02:16
    Köfte Tarifi
    Oktay ustamızın nefis lezzetlerinden bir...
    Köfte - 2013-12-13 00:30
    Biber Dolması
    Oktay usta tarifleri olarak akşam özellikle...
    Biber Dolması Tarifi - 2013-12-09 00:30
    Karnıyarık
    Oktay usta tarifleri olarak uzun zamandır uğraştığımız...
    Karnıyarık Tarifi - 2013-12-09 00:29
    Awesome
    Drivecoach Driving School provide excellent driving...
    Magic Marv - 2013-12-04 18:28
    Awesome
    Is das bild nen fake ? die idee is klasse ^^ aber ich...
    Driving Lessons Peston - 2013-11-21 16:03
    mitdenken!
    Gute Tips! Meine Devise ist immer, dass ich für...
    Frank - 2013-08-20 18:42
    Ja!
    auf jeden Fall können Autos öko sein!
    laurenzia - 2013-08-08 09:04
    Twoday Backlink
    Hi wir wurden von Google abgestraft und müssen...
    Twoday Support - 2013-07-23 17:47
    You made some first
    You made some first rate factors there. I appeared...
    allsexyvids - 2013-07-04 12:28
    Cheap Flights to New...
    Cheap Flights to New York Traveling is that the most...
    Paul Kam - 2013-07-04 07:11
    Interessant, so etwas...
    Interessant, so etwas habe ich noch nie gehört!...
    Andrea - 2013-06-28 18:26
    tips cara belajar bahasa...
    Very good article, well written and very thought out.This...
    deky - 2013-06-26 06:36
    Lieber wären mir...
    Ich mag auch solche autolosen Tage - im Rheinland gibt...
    Peter - 2013-06-11 18:50
    good article
    kommt ein Bobbycar auf seinen Lkw zu spannen, geschweige...
    bag factory - 2013-02-28 10:17
    Good is Very Good
    Good is Very Good
    Tempat Tidur - 2013-02-27 01:43

    Suche